Rezension: Die Strudlhofstiege

Ein Buch, bei dem man nicht wirklich weiß, was darin passiert, wer die handelnden Personen sind, ob es irgendeinen übergeordneten Handlungszusammenhang gibt, das darüber hinaus noch 900 eng bedruckte Seiten lang ist – und trotzdem oder gerade deswegen süchtig macht. Das ist Heimito von Doderers…

kinokiez #2: ANOMALISA

And few American films are more fully adult than Anomalisa.

It’s about a man in middle age. This man, Michael, has made himself a kind of guru, a guru for the customer-services sector.

kinokiez #1: A Lullabye to the Sorrowful Mystery

This is long: ethnographically long. It’s so long that there are more articles about how long it is than there are about what’s in it. The length is to be expected from Lav Diaz: this is his Thing. Others of his films are 593, 540 and 450 minutes. This one is 485.

Rezension: Thees Uhlmann. Sophia, der Tod und ich

Thees Uhlmann, der Ex-Frontier von Tomte hat ein Buch geschrieben. Was Oliver Polak und Jan Böhmermann in ihrer Sendung oder auf der Facebookseite empfehlen, muss gut sein, denke ich mir. Leider wird mir auf den ersten Seiten bewusst: Dem Autor hat es nicht gut getan,…

Happy-go-lucky oder Die neuen Spitzel

Wir leben in einer happy-go-lucky-Gesellschaft, in der ein journalistisches Organ zur Zuckerberg-Kritik titelt: “Nehmt das, ihr Hater.” Wir steuern auf ein neues Spitzeltum zu und regulieren uns dabei selbst.

Der neugefundene Altruismus der Generation Smartphone

Lampedusa ist anders, als du es dir vorgestellt hast. Es gibt kleine Strände, Bars, einen Flughafen, über den Touristen hin- und hergeflogen werden. Keine Flüchtlinge, die am Hafen schlafen. Keine Eritreer, die Schlange stehen vor den Supermärkten, um das letzte Brot zu ergattern. Aber mal Hand…

Grizu verachtet den Vinyl-Hype

Im Interview erzählt uns die Bass-Legende Grizu, was ihn zur Musik gebracht hat und warum er vom derzeitigen Hype um Vinyl gar nichts hält.

Digital Rabbits — Ein Exzerpt der aktuellen Lage im Dorado Digitaliens

Klicken wir uns wieder einmal die Finger für den Weltfrieden wund! Ein Like, zwei Likes, Jan Leyk! Das Internet besteht aus mehr Nullen als Einsen, könnte weniger Schweiger und mehr Tatkräftige gebrauchen. Wenn für Gutmenschen Flüchtlinge zur Ware werden, ist das Wahre auf der Flucht….

Geschichten aus der Unvernunft: The Hell that is Instagram

Instagram ist ein monströses, zwar fett geädertes aber gestört fettarmes Mosaik einer Generation, die in ihrer Ganzheit einen Narzissmus verkörpert, dessen noch nicht einmal Dorian Gray oder Patrick Bateman schuldig werden könnte.

Rezension: Alles Licht, das wir nicht sehen von Anthony Doerr

Der Roman bekam den Pulitzer Preis, wurde in unzähligen Kritiken gefeiert. Schon jetzt wird er als Klassiker gehandelt. Weil er sich gut lesen lässt, weil er ab der ersten Seite zum Pageturner avanciert, ohne sich besonders anstrengen zu müssen. Dieses Buch lässt sich schwer aus…

Klein on Climate

Alle drei Monate wird die Apokalypse ausgerufen. Wie verdient die Kapitalismuskritikerin Naomi Klein daran?

Transsibirische Eisenbahn: Einfahrt in die russische Seele

Russland. Ein unfassbar großes Land, eine schwer zu verstehende Außenpolitik, die uns in diesen Monaten immer wieder beschäftigt. Mein Begleiter und ich treffen innerhalb von elf Zeitzonen auf ein Volk, das uns zutiefst beeindruckt. Die Reise mit der transsibirischen Eisenbahn führt direkt in Russlands Seele.