Quantum Keys liebt Nietzsche

John, du bist kürzlich nach einer längeren Zeit in England zurück in die USA gezogen. Wie fühlt es sich an nach Hause zu kommen?
Nachdem ich jetzt über ein Jahr wieder zu Hause bin, fühlt sich die Zeit in England an wie ein Traum. Obwohl ich nicht sicher bin, ob es sich, wenn ich dorthin zurückgehen würde, nicht eher wie gestern anfühlen würde. Es wäre toll mal wieder durch die Straßen von London zu laufen. Zu Hause zu sein, fühlt sich ruhiger an, das mag ich sehr.

Seattle Afternoons

Der Singer-Songwriter Scott Kennedy lebt in der Stadt des ewigen Regens—Seattle. Doch Seattle ist auch die Heimatstadt von Nirvana und der ganzen Grunge-Bewegung sowie die Geburtsstadt von Jimi Hendrix. Obwohl Seattle im Vergleich eine recht kleine amerikanische Großstadt ist, ist die Musikszene dort eine der lebendigsten. Fast zu vergleichen mit Nashville. Scott hat sich mit uns darüber unterhalten, wie er dorthin gelangt und wovon seine Musik erzählt.

Anto Dust Interview

Anto Dust ist eine bezaubernde Musikerin aus Sardinien. Vor ein paar Jahren hat sie aber gemerkt, dass die Insel sie einengt. Deshalb hat sie schnell ihre Koffer gepackt und ist nach London abgehauen. Dort hat sie begonnen ihre fantastischen Songs zu schreiben. Anfangs war sie solo mit Akustikgitarre unterwegs. Mittlerweile hat sie aber eine Band gegründet, mit der sie gerade ihr erstes Album aufnimmt. Außerdem kann sie es kaum fassen, dass sie im Moment so zielstrebig ist. Ach ja, bevor ich’s vergesse: Wir haben ihr neues Video zu ihrer Single „Eyeless in London“ als exklusive Deutschland-Premiere bei uns

Berliner CREATURES

Luke Troynar kam aus Melbourne nach Berlin, um—rate mal—zu feiern und dabei hat er sich gleich—rate mal TA-TA-Wunder-Was!—in die Stadt so verliebt, also sich im Feiern so verloren, dass er geblieben (worden) ist. Ist aber auch gut so. Denn sonst hätte er vermutlich niemals CREATURES gegründet, eine wundervolle Band, die sich gerade nach oben schießt—nicht schläft. Die Songs klingen nach futuristischem Film Noir und Lukes Lyrics sind einfach nur famos. Das hat sich auch Black Cracker, der Produzent von CocoRosie gedacht, und kurzerhand den Song „Black Economy“ von CREATURES erster EP „New Campaigns“ geremixed.