Seattle Afternoons

Seattle Afternoons

Der Singer-Songwriter Scott Kennedy lebt in der Stadt des ewigen Regens—Seattle. Doch Seattle ist auch die Heimatstadt von Nirvana und der ganzen Grunge-Bewegung sowie die Geburtsstadt von Jimi Hendrix. Obwohl Seattle im Vergleich eine recht kleine amerikanische Großstadt ist, ist die Musikszene dort eine der lebendigsten. Fast zu vergleichen mit Nashville. Scott hat sich mit uns darüber unterhalten, wie er dorthin gelangt und wovon seine Musik erzählt.

wyme: Hey Scott, was machst du gerade?
Scott: 
Ich trinke gerade eine Tasse Kaffee, typisch an einem verregneten Nachmittag. Bin gerade von der Arbeit heimgekommen.

Bist du ursprünglich aus Seattle?
Nein, ich komme aus Laurel in Mississippi. Dort habe ich auch die ersten 25 Jahre meines Lebens auf diesem Planeten verbracht. Falls du Laurel nicht kennst, das ist der Heimatort der Schauspielerin Parker Posey. Früher habe ich bei ihrer Familie den Rasen gemäht. Als ich noch in der High School war. 2002 bin ich nach Missoula in Montana gezogen und 2007 dann nach Seattle. Meinen Southern Accent habe ich schon fast ganz verloren. Außer wenn ich besoffen bin.

Wie bist du zur Musik gekommen?
Ich bin sehr jung zur Musik gekommen, obwohl in meiner Familie nie viel Musik gehört wurde. Musik gemacht hat auch keiner, aber irgendwie habe ich das in meiner DNA. Mit 7 oder 8 habe ich im Fernsehen ein Programm namens “3-2-1 Contact” gesehen. Dort wurde gezeigt, wie eine KISS-Bühnenshow konzipiert  wird. Auf YouTube kannst du das finden. Ich habe mich sofort in den Rock’n Roll verliebt! Ich wusste sofort, dass es nur das ist, was ich in meinem Leben tun will. Ich habe einige Jahre gebraucht, meine Eltern zu überreden, mir endlich eine Gitarre zu kaufen. Irgendwann bekam ich eine und seitdem habe ich sie nie mehr abgelegt. KISS sind schuld!

scottlive

 

Was war dein Vater denn von Beruf?
Mein Vater war Priester. Ich bin also in einem sehr konservativen christlichen Elternhaus aufgewachsen. Das hat mich beeinflusst in dem Sinne, dass ich ein Rebell wurde. Ich durfte ja eigentlich keine säkulare Musik hören geschweige denn in einer Band spielen. Ich musste also jahrelang verheimlichen, dass ich zusammen mit ein paar Kumpels eine Band hatte und mir selbst eine E-Gitarre gekauft hatte. Später haben meine Eltern aufgegeben und das alles akzeptiert, aber das hat echt lange gedauert.

Spiegelt sich das irgendwie in deiner Musik wieder?
Ich bin nicht sicher. Ich lebe ja schon seit Jahren nicht mehr in den Südstaaten. Irgendwo tief in mir ist meine Kindheit und alles, was sie bestimmte, immer noch da, aber in keinem besonderen Sinne, glaube ich. Vielleicht verraten mich mein Verlangen nach Fried Chicken und grits (Maisgrütze).

Wovon handeln denn dann generell deine Songs?
Ich glaube, meine Musik vermischt Dunkelheit mit Hoffnung. Sie handeln meistens von existentiellen Themen. Meine Lyrics sind oft einfach nur ein Stream of Consciousness. Ich setze mich nie hin und habe einen Plan, was ich schreiben will. Es passiert einfach. Irgendein Gefühl oder eine Stimmung drücken sich aus. Irgendwie ist der ganze Prozess des Schreibens, als würde ich träumen.

Warum bist du eigentlich nach Seattle gezogen?
Ich bin nach Seattle gezogen wegen einer Band namens “This is a Process of a Still Life” , bei der ich damals gespielt habe. Wir alle haben uns entschieden, unser Glück in einer größeren Stadt zu versuchen. Der Pacific Northwest hat mir immer schon getaugt. Hier ist alles sehr mysteriös und noch sehr jung. Bis jetzt zieht mich nichts weg.

photo-1

Ist Kurt Cobain immer noch Thema in der Musikszene von Seattle?
Ich höre fast nie jemanden darüber reden. Aber er und Nirvana werden immer ein essentieller der Musikszene von Seattle bleiben. Es ist auch fast unmöglich, so etwas zu vergessen.

In welchen Bands spielst du eigentlich gerade?
Momentan bin ich Gitarrist für Erik Blood, Black Nite Crash und Kingdom of the Holy Sun. Ich habe auch für mein nächstes Soloalbum schon aufgenommen und schreibe weiter neue Songs. Es sollte irgendwann dieses Jahr fertig werden. Auf Soundcloud habe ich gerade drei Demos, die ihr euch runterladen und verbreiten könnt.

Willst du eigentlich mal nach Europa kommen für ein paar Shows?
In nächster Zeit ist nichts geplant, aber ich würde wirklich gerne kommen. Kennt irgendjemand jemanden, der das möglich machen kann??!!

Was ist das Krasseste, das dir je auf der Bühne passiert ist?
EinmaI ist ein extrem besoffenes Mädchen auf die Bühne gestolpert und hat meine gesamten Pedale auf einmal bedient. Dann wollte sie noch ins Mikrofon singen. Das Ganze endetet damit, dass sie von der Bühne gefallen ist und den Mikrofonständer mitgerissen hat. Anscheinend war sie auf unseren Bassisten sauer.

Ich habe letztens gelesen, dass in Seattle ganz Downtown zu einem Totalüberwachungsgebiet von der Polizei umgebaut worden ist. Mit Routern, die sich in jedes Smartphone und andere WIFI-Geräte einloggen können. Was zur Hölle passiert denn da?
Ich hab auch keine Ahnung, was da genau passiert. Ich bin nicht oft in Downtown. Aber Big Brother ist drauf und dran seine Arme und über-wachsames Auge immer weiter zu verbreiten.

 

Scott auf Soundcloud

Seine Band Black Nite Crash auf bandcamp

Scotts Band Kingdom of the Holy Sun

[spoiler intro=”Original English Version of the Interview”]

scottk

wyme: hey scott, how’s it going? maybe you could introduce yourself. tell us where you’re from etc.
Scott: I’m doing well on this cloudy Seattle afternoon…just at home drinking some coffee and relaxing.  I grew up in Laurel,MS and lived in Mississippi for my first 25 years of life on this particular planet.  For anyone who isn’t familiar with Laurel, it is also home to the actress Parker Posey.  I use to cut her family’s grass while I was in high school.  I left Mississippi in 2002 and moved to Missoula,MT for about 5 years before moving over to Seattle in 2007.  Somehow I’ve managed to lose my southern accent for the most part, but it still comes out after I’ve been drinking or when I talk to relatives.

How did you get into music?
My parents never really listened to much music, and no one in my family played instruments or sang, but the inclination toward music must have been ingrained somehow in my DNA. I got into music at a very young age. I can remember watching a show on public television when I was about 7 or 8. The show was called 3-2-1 Contact, and the program was showing how a KISS concert is staged and put on. You can still find the segment on youtube. I fell in love immediately! Right there on the spot I knew that’s what I wanted to do, and I’ve been in love with music ever since.  It took a few years to convince my parents to let me buy a guitar, but they finally gave in, and I’ve not put it down. KISS are to blame!

If I remember correctly your father was a priest. if you’d like, tell us maybe a bit how that influenced you as a child and your worldview today. Also how, if at all, is that reflected in your music?
Yes, my father was a preacher, and I grew up in conservative christian household. If anything, it influenced me in the form of rebellion because I wasn’t allowed really to listen to secular music or to play in bands. So, I spent a good bit of time trying to hide the fact that I was playing in a band with friends from high school and that I had bought my own electric guitar. Eventually, my parents gave in and accepted it, but it took awhile for them to wrap their heads around it. It’s really hard to say now that I’ve been out of the South for awhile if it is reflected in my music. I would guess that somewhere buried beneath are elements of my upbringing, but I couldn’t point to anything specific. Maybe fried chicken and grits? 

what do your songs deal with and why?
I believe there’s an element of darkness and hope mixed in with my songs, and there’s definitely an existential element happening. A lot of it lyrically is stream of conscious. I never really sit down with a particular inspiration or topic in mind; it’s usually a feeling or mood. I’d even say it’s dream-like. 

Why did you choose to move to Seattle and what made you stay?
I moved over to Seattle from Missoula, MT with a band called This is a Process of a Still Life. We all decided to make the move and try our luck in a bigger city. I’ve always dug the pacific northwest and the mysteriousness therein. I like the elements that it has to offer and so far I’ve chosen to stick around. 

Is Kurt Cobain still a topic in the Seattle music scene?
I don’t often hear people speaking about him, and he doesn’t seem to be a current topic on people’s minds. But, I think he is and will always be an essential part of the music of Seattle. It’s kinda hard to erase the impact that bands like Nirvana and others from that period have had on Seattle.

Which band(s) are you playing in right now and how is your solo stuff developing?Currently, I have been playing with Erik Blood, Black Nite Crash, and Kingdom of the Holy Sun. I’ve been in the process of recording and writing songs for a new solo record. It’s coming along slowly but surely. I hope to have something available sometime in 2014. At the moment, I have three demos posted on soundcloud that people can check out and download etc. 

Anzeige
Frau

Are you planning on playing some shows in europe any time soon?
I don’t have any shows planned for Europe any time soon, but I would love to get over there and play! Know of anyone that can help make that happen?!!

What’s the craziest shit that ever happened to you on stage?
I once had an extremely drunk girl get on stage and step all over my pedal board as she attempted to try and sing into my mic. She ended up falling off the stage, taking the microphone stand with her. I think she was angry at my bass player.

I heard about this new surveillance system installed in Seattle Downtown. What the hell is going on there?
I honestly have no fucking clue. I’ve yet to see one up close as I don’t spend too much time downtown. But, it seems as though big brother is continuously stretching out his arms and over-extending his watchful eye. 

[/spoiler]

 


Schreib uns deine Meinung:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Das könnte dich auch interessieren: