Schule ohne Mobbing gibt es nicht

Vor der grauen Fassade des Hauses mit der Glastür prangt ein eisernes Schild: „Schule ohne Rassismus“, steht dort in großen Lettern mit schwarzer und weißer Farbe auf dem von Schnee bedeckten Metall. Kai steht zwei Jahre nach seinem Abschluss erneut vor dem Eingang seiner alten Schule. Seine Hände ballt er zu Fäusten, während er mehrere Minuten lang einfach nur dasteht und auf das Schild starrt. Plötzlich versetzt er einem Schneehaufen, nur wenige Meter weiter, einen Tritt.